Behandlung

Psychotherapie für Patienten der gesetzlichen Krankenkassen
Psychotherapie ist eine Regelleistung der Krankenkassen. Sie wird von den gesetzlichen Krankenversicherungen bei entsprechender Indikation und Durchführung durch einen approbierten und kassenzugelassenen Psychotherapeuten komplett übernommen. Diese Voraussetzungen erfülle ich.

Psychotherapie für Patienten der privaten Krankenversicherungen
Die meisten Privatversicherungen übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie. Bedingung für die Kostenübernahme ist meist, dass die Behandlung durch approbierte Psychologische Psychotherapeuten durchgeführt wird. Diese Voraussetzungen erfülle ich. In welchem Ausmaß die Versicherung die Kosten übernimmt, hängt von der jeweiligen Vertragsgestaltung ab. Es empfiehlt sich frühzeitig Informationen über Ihre persönlichen Vertragsbedingungen einzuholen.

Psychotherapie für Patienten mit Beihilfeberechtigung
Von der Beihilfe werden die Therapiekosten grundsätzlich erstattet. Hierfür muss innerhalb der ersten fünf Sitzungen ein Kostenübernahmeantrag gestellt werden. Die benötigten Formulare erhalten Sie bei der für Sie zuständigen Beihilfestelle.

Psychotherapie für Patienten als Selbstzahler
Wenn Sie die Behandlungskosten für eine Psychotherapie selbst übernehmen wollen, errechnen sich die Kosten nach der aktuell geltenden Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichentherapeuten (GOP).